Liebe Freigerichterinnen und Freigerichter,

die Internetversorgung in unserer Gemeinde ist schlecht – davon können die meisten von Ihnen ein Lied singen. Jetzt ist Änderung in Sicht: Der Main-Kinzig-Kreis nimmt sich endlich dem Ausbau der Glasfasernetze an.

Aber der MKK ist groß. Das geht nicht alles auf einmal. Daher wird die Gemeinde, die am lautesten „Hier!“ ruft zuerst angebunden. Laut der Infoveranstaltung mit dem Landrat am 26.11. haben bisher gerade mal 92 Bürgerinnen und Bürger ihr Interesse bekundet. Damit verschiebt sich der Ausbau unserer Netze massiv nach hinten…

Allerdings wurde das bisher nur über analoge Wege beworben. Nämlich über Zeitung und Antwortkärtchen, die der Ortsbeirat in die Briefkästen werfen sollte. Einige wurden wohl schon ausgetragen, andere haben von diesen Kärtchen aber noch nichts gesehen. Schon ironisch, dass das bisher nicht über Internet beworben wurde.

Zeigen wir deutlich, dass unsere Gemeinde schnelles Internet braucht und will! Wenn wir genug Interessenten zusammen bekommen, dann haben wir hier schon 2013 Internet mit Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s! (Gilt für Somborn, Altenmittlau, Bernbach, Neuses.) Weitere Informationen finden Sie auf www.breitband-mkk.de

Schicken Sie daher eine E-Mail an breitband@mkk.de mit folgendem –natürlich modifiziertem ;) - Inhalt:

Betreff: Schnelles Internet für Freigericht

Vorname, Name:
Straße, Hausnummer:
PLZ, Ort:
Telefon, E-Mail:

Ich interessiere mich für einen Breitband-Anschluss privat/gewerblich.

Ort, Datum, Unterschrift...

Mit Ihrer Interessenbekundung gehen Sie keinerlei rechtliche Verpflichtungen in Form von Verträgen oder Vorverträgen ein. Der Datenschutz wird von der Breitband Main-Kinzig GmbH gewährleistet. Die gibt Daten nur mit Ihrer ausdrücklichen Genehmigung weiter.

Zusätzlicher Hinweis:

Bitte ladet auch all eure Bekannten zu diesem Event ein und macht auch über Facebook hinaus Werbung dafür!